28. Juni 2018 | Pressemitteilung – CDU-Fraktion soll Ross und Reiter nennen

Die rot-grüne Mehrheit und andere haben in der Stadtverordnetenversammlung vom 18. Juni einen Antrag der CDU-Fraktion abgelehnt, der auf die Erstellung eines Sicherheitskonzeptes zum Schutz vor Anschlägen mit Fahrzeugen in der Kasseler Innenstadt abzielte. Dazu erklärt Michael Werl, Vorsitzender der AfD-Fraktion: “Wir stehen dem Antrag der CDU-Fraktion nach wie vor positiv gegenüber, da die Erstellung […]

28. Juni 2018 | Pressemitteilung – Taxistreik: Der Magistrat muss handeln

Über 100 Taxifahrer nahmen in der Kasseler Innenstadt am 25. Juni an einer Streikfahrt teil, um auf die Probleme mit der Minicar-Konkurrenz aufmerksam zu machen. Dazu erklärt Michael Werl, Vorsitzender der AfD-Fraktion: “Das Personenbeförderungsgesetz formuliert in dieser Sache klar und unmissverständlich die Auflagen für die Branche. Es ist inakzeptabel, dass Unternehmen den Kürzeren ziehen, weil […]

18. Juni 2018 | Redebeitrag von Michael Werl zum Ankauf und Verbleib des documenta-Obelisken in Kassel

Sehr geehrte Frau Stadtverordnetenvorsteherin, sehr geehrte Damen und Herren, die AfD-Fraktion hatte und hat zum Obelisken zwei Positionen. Die erste Position – nicht überraschend – war und ist, dass wir einen Verbleib des Obelisken sowie dessen nicht so ganz geheime metapolitische Botschaft der Billigung von unkontrollierter und illegaler Migration, die symbolisch hinter diesem Kunstwerk steht, […]

13. Juni 2018 | Pressemitteilung – Mehr Platz für Kinder statt für Drogendealer

Zu den Schilderungen eines Kasseler Anwohners über die katastrophalen Zustände am Entenanger im Artikel der HNA vom 13. Juni 2018 erklärt Fraktionsvorsitzender Michael Werl: “Wir sind erschrocken über das Ausmaß der untragbaren Zustände am Entenanger. Es muss ein deutliches Signal her. Trinker, Drogendealer und -konsumenten haben am Entenanger, aber vor allem auf dem dortigen Spielplatz, […]

5. Juni 2018 | Pressemitteilung – Kassels Bürger werden mundtot gemacht

Ein Kasseler Bürger erhielt eine Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro, nachdem er sich in einem persönlichen Brief an den Oberbürgermeister Geselle wandte, um die Aufklärung von Gerüchten über Korruption im Stadtbauamt zu erbitten. Dazu erklärt Michael Werl, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Kasseler Rathaus: “Getroffene Hunde bellen: Geselles Überreaktion offenbart einen schockierend herablassenden Umgang mit […]